Aktuelle Meldungen

Unterstützung im Alltag

haushaltshilfe-senioren

Bestimmte Arbeiten und Tätigkeiten fallen im Alter zunehmend schwerer. Ein erster Schritt, um altersgerechtes Wohnen zu ermöglichen, ist der Umbau der eigenen vier Wände. Ein weiterer Schritt ist die Inanspruchnahme von Hilfsleistungen. Eine Putzfrau kann beispielsweise einmal wöchentlich den Hausputz übernehmen und vor allem jene Tätigkeiten ausführen, die besonders beschwerlich sind. Dazu gehören in der Regel das Wischen des Bodens, das Abnehmen und Waschen von Gardinen, das Aufhängen der frisch gewaschenen Wäsche, das Putzen von Fenstern und Reinigungsarbeiten im Badezimmer. Was die Putzfrau in den eigenen vier Wänden ist, das bietet der Gärtner für die Außenanlagen. Er kann den Rasen mähen, Hecken und Sträucher beschneiden, den Winterdienst übernehmen und auf Wunsch im Frühjahr neue Blumen pflanzen. So widmest du dich in deinem Garten nur noch den Aufgaben, die dir leicht fallen und Freude bereiten und trotzdem bleibt dein Garten eine grüne Oase.

 

Weitere haushaltsnahe Tätigkeiten

Neben Haushalt und Garten hannst du auch andere alltägliche Tätigkeiten abgeben und dir dadurch den Alltag erleichtern. Statt mühsam den Wocheneinkauf selbst zu übernehmen, gibt es zum Beispiel die Möglichkeit des Einkaufsservices. In einigen Städten bieten Supermärkte die Lieferung von Lebensmitteln und Getränken an, in anderen Städten gibt es Dienstleister, die diese Tätigkeit anbieten. Du musst dann die Einkäufe nicht mehr nach Hause tragen und kannst stattdessen nur noch Kleinigkeiten auf dem Markt oder beim Bäcker und Metzger selbst frisch einkaufen. Wenn dir auch das Kochen zu beschwerlich ist, dann gibt es in nahezu jeder Stadt spezielle Lieferdienste die immer in der Mittagszeit ein Gericht zu dir nach Hause bringen. Dadurch entfällt die tägliche Arbeit des Kochens und du genießt trotzdem eine warme Mahlzeit am Tag. Durch die Lieferung des Mittagessens fallen auch die wöchentlichen Einkäufe weniger beschwerlich aus.